top of page

Brennnessel für die Schönheit


Juhu, es ist Frühling! Ich kann es kaum abwarten, die jungen, zarten Blätter der Brennnessel zu sammeln. Von März bis Oktober sammle ich Blätter, Stängel, Samen und Wurzeln.


Brennnesseln (Urtica dioica) sind unerhört gesund und verfügen über eine starke Heilwirkung. Sie liefern in grossen Mengen Mineralien (u.a. Kieselsäure, Kalium Kalzium und Eisen), bemerkenswerte 5,5 Prozent Eiweiss und einen hohen Gehalt an Vitamin A, B 2, B 5, C, E und K.  Beispielsweise enthalten 100 g frische Brennnessel 200 bis 330 mg Vitamin C. Ausserdem enthält die Brennnessel reichlich Chlorophyll, Xantophyll und Glukokinine, und in geringen Mengen Karotin.


Wegen der blutbildenden, schleimverflüssigenden, stoffwechselfördernden, entgiftenden und entschlackenden Wirkung, ist für mich die Brennnessel das ideale Kraut, um die Frühjahrsmüdigkeit zu vertreiben und meinen Körper durchzuputzen.


Ich esse Brennnesselspinat, für den extra Vitaminkick trinke ich Brennnessel-Smoothie mit Bananen und Äpfeln, und trinke 2 bis 3 Tassen Brennnesseltee. Brennnesseltee aus Wurzeln und Samen helfen übrigens bei Problemen in den Wechseljahren.


Aber auch für die Schönheit ist die Brennnessel unentbehrlich.


Für die verschiedenen Verwendungen lege ich die  Brennnesseln in Öl, Apfelessig und Alkohol ein.


Dazu gebe ich 1 Handvoll frische Brennnesselblätter (die oberen Blätter) locker in drei Einmachgläser und fülle es mit 250 ml Olivenöl, mit 250 ml Apfelessig (verwende einen naturbelassenen Apfelessig, am besten einen organischen und unpasteurisierten), und mit 250 ml Ethanol (mindestens 40%) auf, bis alle Blätter vollständig bedeckt sind und verschliesse die Gläser gut. Die Gläser stelle ich an einen sonnigen Platz und drehe sie die ersten 3 Tag 2 x  täglich um. Nach 4 Wochen siebe ich die Flüssigkeit ab und fülle den Inhalt in 3 dunkle Flaschen ab.


Für weiches und glänzendes Haar verwende ich Brennnesselöl- und Essig.


Für eine Haarmaske massiere ich 2 EL Brennnesselöl gut in die Haare ein. Nach 20 Minuten wasche ich die Haare mit einem milden Schampoo.


Für eine Glanzspülung mische ich 1 EL Brennnesselessig und 100 ml Wasser und gebe die Spülung nach dem Haare waschen über die Haare. Die Spülung wasche ich nicht aus. Der Essiggeruch bleibt nicht auf den Haaren, er verfliegt nach wenigen Minuten.


Aufgrund des hohen Säuregehaltes des Apfelessigs sollte der Brennnesselessig immer mit Wasser verdünnt werden. Für die äusserliche Anwendung darf die Mischung 1:1 sein.


Für die äussere Anwendung kann man den verdünnten Brennnesselessig in die Gesichtsmaske mischen und als Gesichtswasser auf die gereinigte Haut auftragen.


Für eine Gesichtsmaske mische ich 3 EL verdünnter Brennnesselessig und 1 TL Honig in einer kleinen Schüssel und füge so viel Heilerde hinzu, bis die Mischung streichfähig ist. Anschliessend trage ich die Maske auf das Gesicht (Augen- und Mundpartie aussparen) und den Hals auf und lasse die Maske 20 Minuten wirken (die Maske soll völlig eingetrocknet sein), und spüle mit lauwarmen Wasser ab.






Für die Wimpern- und Augenbrauenpflege koche ich 1 Handvoll frische oder getrocknete Brennnesselblätter in 100 ml Wasser für 3 Minuten. Danach seihe ich die Flüssigkeit ab und drücke die Blätter gut aus. Den abgekühlten Brennnesseltee fülle ich in ein Fläschchen ab und bewahre ihn im Kühlschrank auf. 3 x in der Woche mische ich 2 TL Brennnesseltee mit etwas Rizinussöl und trage diese Mischung mit einer weichen Zahnbürste vor dem Schlafengehen auf die Wimpern und Augenbrauen auf. Der Brennnesseltee ist im Kühlschrank für 1 Woche haltbar.


Ich wünsche Dir einen wunderschönen Frühling und viel Freude beim Ausprobieren der Rezepte.


Susan Tschopp

 

 

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page